Hanne Vedel

Hanne Vedel

Hanne Vedel (geb. 1933) ist eine dänische Weberin. Sie entwirft zeitlose Textilien für Küchen und Kirchen.

Das Repertoire von Hanne Vedel umfasst Vorhänge, Decken, Tischdecken, Servietten, Handtücher und Kissen. Sie hat Textilien gestaltet, die in Einrichtungen wie dem  dänischen Parlament, dem Obersten Gerichtshof und im UN-Gebäude in New York verwendet werden. In den 1980er- und 1990er-Jahren hat sie außerdem Stoffe für Kirchen kreiert. Eine davon ist der Dom in Ribe, Dänemarks ältester Stadt.

Hanne Vedel wurde 1933 im dänischen Skive geboren. 1951 schloss sie in der Handweberei von Cis Fink die Lehre ab. Danach besuchte sie die Volkshochschule im finnischen Porvoo. Anschließend arbeitete Hanne in einem Handwerksgeschäft in Helsinki unter der Leitung von Uhra-Beata Simberg Ehrström.

1954 war sie als Volontär an der finnischen Schule für Kunst, Handwerk und Design tätig (heute Aalto University – School of Arts, Design and Architecture), wo sie Kaj Franck als Lehrer hatte. Kurz darauf, im Jahr 1955, gründete sie im dänischen Aabenraa eine eigene Handweberei.

1970 expandierte Hanne Vedel, indem sie von Paula Trock den Betrieb Spindegaarden in Askov übernahm und die Werkstatt in ein neues Gebäude in Aabenraa verlegte.

Keep updated. Join the linen club!

Bli medlem i Linneklubben!

Ta del av nyheter och erbjudanden via våra medlemsbrev. Fyll i er mailadress nedan.

Vi håller din mailadress för oss själva och delar den endast med tredje part som gör denna tjänst möjlig.

Läs vår integritetspolicy.

Välj valuta

Byt valuta genom att välja här vilken som passar er bäst.